Achtsamkeit

Mein Atem ist mein Kompass, er trägt mich, hält mich in jedem gegenwärtigen Moment – beim Ein- und Ausatmen spüre ich die Präsenz des Moments. Die Stille in mir, ist mein SEIN. Die Stille ist heilsam, sie schenkt sich mir, durch ihre Präsenz

Camilla Granzin

Seit dem Jahr 2000 bin ich mit dem buddhistischen Konzept der Achtsamkeit von Jon Kabat-Zinn vertraut. Die Praxis der Achtsamkeit wurde mir vor allem über den Besuch von Seminaren und Weiterbildungen über den Verein “Mit Kindern Wachsen” e. V. in Freiburg vermittelt, die ich von Lienhard Valentin und Katharina Martin besuchte. Darauf aufbauend begann ich die Vipassana Meditationspraxis in der Tradition der Theravada, immer mehr in meinen Alltag einzubinden. In diesen Jahren wurden meine Kinder zu den besten Lehrern für die Entwicklung und Stärkung meiner inneren Präsenz und die Meditationspraxis zur Quelle von Selbstachtung und Selbstmitgefühl.

Aus therapeutischer Sicht schliesst die Gestalttherapie-und Gestaltberatung unmittelbar an das Konzept des Buddhismus an. Parallel zur o.g. Entwicklung lernte ich im Jahr 2000 den Gestaltansatz von Fritz Perls kennen, dessen konzeptueller Ausgangspunkt das “Hier und Jetzt” – Prinzip darstellt. Dieser therapeutischen Wurzel bin ich seit 20 Jahren sehr verbunden.

Seit dem Jahr 2015 besuche ich regelmässig Kurse im spirituellen Zentrum Sonnenhof. Diese wurden immer mehr prägend und bereicherten meinen inneren Weg.

Seit 2017 inspiriert mich die Idee des Diamond Approach von A.H. Almaas und bin eine stete Selbstforscherin im Kontakt mit dem Gewahrsein mit mir und mit anderen.

en_USEnglish