Camilla Granzin

Diplom Pädagogin, Systemische Therapie in achtsamkeitsbasierter Praxis

Über mich

Mein Name ist Camilla Granzin. 1973 in Toronto geboren, lebe ich nun seit meinem siebten Lebensjahr im südbadischen Raum. In dieser Landschaft fühle ich mich sehr wohl und wohne mit meiner Familie gerne hier. Ich bin Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter.

Beruflich war mir schon direkt nach dem Abitur klar, dass ich irgendwann therapeutisch arbeiten möchte. Zunächst war es die Musiktherapie, die mich faszinierte. Menschliche Entwicklungsprozesse waren aber schon sehr früh Gegenstand meiner fachlichen Neugierde. In meinem Studium der Erziehungswissenschaft und der Psychologie, legte ich bereits die fachlichen Grundlagen für meine Beratungsarbeit, die ich in diversen therapeutischen Weiterbildungen vertiefen konnte.

Meine beruflichen Wege führten mich in die Wissenschaft, wo ich u.a. meine forschende und fragende Haltung weiter ausbildete. Des Weiteren habe ich mich vertieft in qualitative Forschungsprozesse eingearbeitet und mich in der Hochschulentwicklung engagiert. Hinzu kamen Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Freiburg sowie an der Hochschule in Furtwangen. Mein Interesse für biografisch-informelle Lernprozesse führte mich in den Unternehmenskontext, wo ich freiberuflich viele Jahre in der Kompetenzberatung von Mitarbeitenden tätig war. Weitere Jahre arbeitete ich freiberuflich in der Beratungs- und Seminararbeit mit Studierenden und alleinerziehenden Frauen zusammen.

Von Herbst 2019 bis Herbst 2022 war ich in der Jugendhilfe tätig, wo ich als Lehrkraft in einem SBBZ Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung begleitete.

Freiberuflich arbeite ich in der aufsuchenden Familientherapie bei der Ohlebusch Gruppe und biete in eigener Praxis in Freiburg-Littenweiler therapeutische Angebote an.

de_DEDeutsch